Rune Uruz – 2. Station der Runenreise unserer Drude

Willkommen bei der 2. Station meiner Runenreise, der Rune Uruz


Holzplatte mit der Rune Uruz eingeritzt

Die Rune Uruz wird klassisch mit drei verschiedenen Aspekten gedeutet, je nach männlicher oder weiblicher Ausprägung.

Das Erste, was mir bei meiner Recherche über die Bedeutung der Rune Uruz auffiel, ist der Unterschied zwischen den Deutungen von Männern und Frauen. Männer betonen meist den Stärkeaspekt des Auerochsen. Frauen sprechen eher von der Ur-Kuh und Mutter Erde. Auch dass Uruz einen starken Heilaspekt hat wird eher von Frauen angesprochen und von Männern oft gar nicht erwähnt.

Hier müssen wir uns daran erinnern, dass die Einteilung in “richtig” und “falsch” eine sehr eingeschränkte Sicht der Dinge ist und die “Wahrheit” meist irgendwo zwischen diesen beiden Extremen liegt. In Anlehnung an die Frage die bei der vorherigen Rune Fehu bereits aufkam, ob die Rune nun als Kuh oder als Stier zu deuten ist, bleibt die Geschlechterfrage meines Erachtens nach offen. Beide Runen haben zumindest etwas mit Rindern zu tun.

Auch die Interpretation von Fehu als “domestiziertes Rind” und Uruz als unzähmbarer Auerochse oder umgekehrt halte ich für sehr dual gedacht. Unbestritten ist, dass die Fehu-Rune den Beginn eines Wachstumsprozesses darstellt und es bei Uruz um die irdische Manifestation dieses Zustands geht.

Im Folgenden gehe ich auf ein paar der gängigen Deutungen der Rune Uruz ein, um einen möglichst breiten ersten Eindruck zu bekommen und zu vermitteln. Im Anschluss verrate ich Euch, welche Bedeutung Uruz für mich persönlich bekommen hat.

Deutung Aucherochse: Wild und frei

Auerochsen waren wilde Rinder, mächtige Totemtiere des nordischen Volksglaubens und Symbole der Stärke. Der Auerochse ist ein Wildrind, das in der Bronze- und Eisenzeit in fast ganz Europa angetroffen wurde. Leider wurde der Auerochse im 17. Jahrhundert ausgerottet und ist erst in den 1980’er Jahren wieder “zurück”-gezüchtet worden. Der Auerochse steht für das Wild, wie Fehu für das domestizierte Vieh steht. Er ließ sich niemals vom Menschen domestizieren, es war immer ein freies, stolzes Tier, behielt seine Ursprünglichkeit und verteidigte tapfer und wehrhaft sein Revier.

Der Auerochse verkörpert ungeheure Energie, die solange ruhig bleibt, bis sie gereizt wird. Dann kommt die Aggression zum Zuge, mit welcher das Tier um seine Freiheit und sein Leben kämpft. Uruz stellt die Stärke und Freiheit dieses Tieres dar und symbolisiert schöpferische Kraft, sexuelle Energie und körperliche Gesundheit.

Mit Uruz kann man die Erdenergie in seine Arbeit mit einbeziehen und sie nutzen. Uruz stellt eine Verbindung zu den Kraftlinien der Erde her. Negative Energie wird abgeleitet, positive Energie wird zugeführt. Uruz ist jedoch auch in der Lage, gezielte Angriffe mit Gegenangriffen zu beantworten. Man vermag mit ihr so stark und mutig wie ein Auerochse zu werden, vorausgesetzt, man läuft nicht ständig vor seiner eigenen Kraft davon. Die Kraft von Uruz kann nie gezähmt werden. Sie steht für Freiheit, Ungezügeltheit und überwältigende Kreativität. Das bedeutet wenn man sie einzusperren versucht, wird sie einen Ausweg finden (“Das Leben findet einen Weg”). Der Auerochse (germanisch: Ur) ist ein Sinnbild für die gewaltige Kraft der Erde.


Deutung: Kraft der Erde

Uruz gilt auch als Rune des Durchgangs und kann als Tor zur Erde gesehen werden. In ihr steckt die gewaltige Kraft von Mutter Erde, die bei den Griechen als Erdgöttin Gaia und in der nordischen Mythologie als Jörd bekannt ist. Andere Namen sind Fjörgyn, Fold, Grund und Hlóðyn. Sie ist die unbändige Kraft der Natur und birgt die wilde Kraft des Schaffens in sich, die sich im Drang zu gestalten und zu formen manifestiert. Mit dieser Rune geht es immer an den Ursprung und sie ist auch die Mutter des Wissens und der Weisheit. Mit Uruz erschaffst Du etwas Neues aus dem Ursprung heraus. Sie ist der Ursprung der Erde überhaupt und steht für die Welt vor der Erschaffung der Menschen. In der nordischen Mythologie wird Uruz (Ur) auch mit der Urkuh “Audhumla” identifiziert. Es ist die Ur-Kuh, aus deren Euter die vier Milchströme fließen, aus denen die Milchstraße am Nachthimmel besteht.

Die Signatur dieser Rune entspricht sowohl einer beständigen, kraftvollen Erdenergie, als auch der zerstörerischen Kraft der Erde und dem Tod. Dieser negative Aspekt der Uruz-Rune ist die blinde Wut, die unkontrollierte Aggression oder die Durchsetzung des eigenen Willens ohne Rücksicht auf Verluste. Menschen, die bei der Ausführung ihrer Ideen über Leichen gehen, entsprechen diesem Aspekt. Eine andere Schattenseite von Uruz ist das krankhafte Alles-in-eine-Form-pressen. Um sich sein Weltbild aufrecht zu erhalten wird alles geordnet und dem eigenen Horizont angepaßt. Was über diesen hinausgeht, wird verteufelt und als lebensbedrohend empfunden. Uruz kann zwar bei der inneren Verwurzelung helfen, doch zeigt sich ihre negative Seite auch im Festhalten an alten Mustern und Strukturen.


Deutung: Uruz als Heilrune

In Snorris Runenlied heißt es über Uruz: “Ein andres weiß ich, des alle bedürfen, die heilkundig heißen.”

Uruz verleiht jugendliche Kraft und fördert die Regeneration der physischen Gesundheit. Oft geht eine Krankheit mit der Entwurzelung von Körper, Seele oder Geist einher. Zu diesen Wurzeln kann Uruz zurückführen. Wenn der Körper geschwächt ist, dann ist auch der Geist nicht stark bzw. wenn der Körper die ganze Kraft für das Immunsystem und zur Abwehr braucht, hat er keine Kraft um zuversichtlich nach vorn zu sehen. Dann ist er ganz im Hier und Jetzt. Uruz bringt uns in unsere Kraft. Hier findet sich auch die starke Betonung auf physische Stärke und Vitalität, denn ein gesunder Körper ist kraftvoll und stark. Uruz wird auch als Urdbrunnen (Urd war eine der drei Nornen, Schicksalsgöttinnen) gesehen, welcher Gesundheit, Leben und Einfachheit verleiht und das wesentliche Selbst offenbart.

Wenn wir in unserer Kraft sind befinden wir uns nicht nur ein einem Zustand der inneren Stabilität und Ausgeglichenheit, wir stehen auch in Verbindung mit der Lebenskraft um uns herum. Wir spüren den festen Boden unter unseren Füßen und blicken in die Weite des Horizonts. Dieses selbstbewusste und vor Lebenskraft strotzende Bild eines gesunden Menschen wirkt herrschaftlich und führend. Es ist ein erstrebenswerter Zustand und das Bild eines stattlichen Auerochsen ist eine angemessene Symbolik dessen.


Meine persönlichen Erfahrungen mit der Rune Uruz

Die Runenscheibe ist noch nicht einmal fertig und noch kein Text ist nachgelesen – da ruft mich schon die Rune. Uruz ist nicht nur das Ur-Rind oder die Ur-Kuh, die mit ihrer Milch die Milchstraße erschuf und das Leben aus dem kosmischen Eis leckte. Sie ist schlicht die kosmische Urmutter, die in manchen alten Kulturen mit vier Brüsten (für die Milchstraße) dargestellt wird. Sie ist die große Trösterin, denn wir sind alle sind ein Teil von ihr.

Ihre Milch ist der „Flow“ der Lebenskraft, den wir hier auf Erden fühlen können und der alles Leben durchdringt. Er kommt von ihr und fließt wieder zu ihr zurück. Wir sind alle Eins. “We all come from the Goddess – and to her we shall return“. Wir sind wie Nuancen und Farbenspiele im Flow der kosmischen Energie auf diesem Planeten. Sie ist das Universum zu dem ich lernte ins Vertrauen zu gehen, wenn ich meinen Weg nicht sehen kann. „Gib Sorgen und Wünsche ab ans Universum, dort kümmert man sich darum“. Uruz als Urmutter hat dieses Universum für mich personifiziert. Ich kam aus dieser Spontanmeditation zurück mit dem wohligen Gefühl der Geborgenheit.


Urvertrauen & Flow

Manche bezeichnen Uruz als universale Heilrune. Die Urmutter allen Lebens, deren Sinnen das höchste Wohl aller ist. Schalte das Universum zwischen Deine Absichten, Deinen Impuls und die beabsichtigte Reaktion. „Handle zum höchsten Wohle aller“ doch was das ist weiß stets nur die große Mutter. Mit diesem Impuls sende ich die Kraft und meine Absichten ans Universum. „Das höchste Wohl aller“ ist für mich der Flow. „Alles ist zu irgendwas gut“. Wenn wir im Flow sind laufen die Dinge gut für uns in einem natürlichen Maß des Wachstums und der Weiterentwicklung.

Verändert man der eigenen Absicht folgend auch nur eine Kleinigkeit kann das ganze System kippen. Geht man jedoch in die Wahrnehmung des Flow bekommt man ein Gefühl für die Veränderung und gibt dem System zugleich die Möglichkeit sich zu entwickeln und etwas Neues zu werden. Entwicklung zum höchsten Wohle aller. Ich gehe ins Vertrauen der großen Mutter.


Uruz als Wurzelrune

Uruz hat für mich etwas mit Verwurzelung zu tun. Das tiefe Gefühl der Geborgenheit und der Sicherheit, das ich nach der Spontanmeditation hatte ist für mich bezeichnend. Uruz fühlt sich für mich nach erdiger, irdischer und somit materieller Sicherheit an. Sicherlich kommt da in Kombination mit der Rune Othala, die für den unbeweglichen materiellen Besitzt steht, eine interessante Sache raus. Auch die Kombination mit Wunjo, dem Wohlgefühl, kann ich mir gut vorstellen. Das entspannt-zufriedene Gefühl nach hinten in den Sessel sinken, wenn man gerade so richtig gut und richtig viel gegessen hat. Dieses satt-zufriedene Ausatmen wenn man dem Bauch mehr Raum gibt. In einem solchen Moment fühle ich mich so richtig Uruz. In einem solchen Moment ist einfach alles in Ordnung.


 
0