Stressabbau in 10 Minuten (Durch Chakraaktivierung)

Schungit – Bergkristall – Yin&Yang


Thema: Erfrischung, Pause, Kopf frei kriegen, Kraft tanken, ausgeglichen

Die ideale Übung wenn du gerade einen schwierigen Kunden hinter dir hast und nur 15 Minuten Pause bis zum nächsten schwierigen Kunden. Nutze diese 15 Minuten um Kraft und Ruhe zu finden. Die hier beschriebene Übung ist eine Turbo-Meditation, bei der eine bekannte Atemübung (Ruhe ein- und Stress ausatmen) mit Kraftsteinen und Räucherwerk kombiniert wird. Durch diese Kombination verstärkt sich der Effekt um ein vielfaches!


Fragen

Wie kann ich mich „mal eben schnell“ regenerieren und entspannen? Was kann ich tun um mich mich ausgeglichener fühlen? Auf welche Weise komme ich aus der Hektik?


Werkzeuge

Räuchermischung "Yin & Yang" – ein RäucherWerk aus Elanors Kräutergarten

Die Räuchermischung “Yin & Yang”

Anhänger Bergkristall-Trommelstein mit 925er Silberöse

Bergkristall

Massage-Kugel Schungit 4 cm - Lapis Vitalis

Schungit

Steine: Schungit, Bergkristall
Räucherwerk: Yin&Yang

 

 


Vorbereitung

Nimm Dir 10 Minuten Zeit! Schließe die Tür und schalte das Telefon sowie den Monitor aus. Am Anfang ist es gut ein wenig mehr Zeit einzuplanen, doch mit etwas Übung reichen Dir 10 Minuten.
Lege alles griffbereit vor Dich: Die Schale mit einem Stück glühender Kohle, Räucherwerk und die beiden Steine. (Mehr Informationen zum Räuchern mit Kohle findest Du hier in unserem Blogbeitrag: Räuchern mit Kräutern).

Diese Anwendung beinhaltet die Aktivierung der Körper-Energiezentren, der Chakren. Du findest mehr Informationen darüber in unserem Blogbeitrag darüber. (Mehr Informationen in unserem Blogbeitrag über Körperenergiezentren).

Schungit und Bergkristall bilden ein energetisches Paar das genau wie das Symbol Yin&Yang eine ausgleichende und belebende Wirkung haben soll.


Anwendungsvorschlag

1. Räuchere „Yin & Yang“

Lege eine kleine Menge (max. ½ Erbse!) Räucherwerk auf die glühende Kohle und beobachte wie der Rauch aufsteigt. Atme tief und ruhig ein und stelle Dir dabei vor wie Du Ruhe und Ausgeglichenheit einatmest. Atme ebenso tief und ruhig aus und stelle Dir dabei vor wie Du Stress und Anspannung ausatmest. Oft genügen bereits 3 Atemzüge um innerlich ein wenig zur Ruhe zu kommen.

2. Nimm den Schungit in die linke, den Bergkristall in die rechte Hand

Um die energetische Kraft der Stein zu spüren genügt es sie in der Hand zu halten und die Augen zu schließen. Oft spürst Du sofort eine Veränderung. Manchmal fühlt man sich leichter und manchmal schwerer, manchmal fühlt es sich eher an wie ein innerer Aufruhr. Gib dir einen kurzen Moment Zeit um zu beobachten wie Du Dich fühlst und öffne dann wieder die Augen

3. Konzentriere Dich auf den Schungit in Deiner linken Hand

Aktiviere nun Deine unteren Chakren mit dem Schungit. Beginne hierfür mit dem Wurzelchakra und stelle Dir vor wie eine energetische Verbindung in Form von Licht sich vom Stein bis zu Deiner Sitzfläche ausbreitet. Wenn Du ein Kribbeln spürst ist das ein gutes Zeichen. Solltest Du nichts spüren konzentriere Dich auf das Bild der Lichtbrücke.

Wiederhole nun die Atemübung vom Anfang und stelle Dir vor wie Du Ruhe ein- und Anspannung ausatmest. Verbinde anschließend den Schungit mit Deinem Sexualchakra (Leistengegend) und dann mit dem Solar-Plexuschakra (knapp über dem Bauchnabel) und wiederhole jeweils die Atemübung. Diese Übung dient der Erdung. Es stellt sich Ruhe ein und häufig spürt man hier bereits eine warme Kraft in sich.

4. Räuchere „Yin & Yang“

Lege wieder eine kleine Menge Räucherwerk auf die Kohle und nimm anschließend die beiden Steine wieder wie beschrieben in die Hände. In diesem Schritt vollziehst Du den Übergang von den unteren, erdigen Chakren hin zu den oberen, klareren Energien hin – von Schungit zu Bergkristall.

Konzentriere Dich hierfür zuerst wieder auf den Schungit und verbinde ihn diesmal mit Deinem Herzchakra (mittig über dem Brustbein). Atme einmal tief ein und aus wie beschrieben. Anschließend verbindest Du Dein Herzchakra mit dem Bergkristall in Deiner rechten Hand und wiederholst die Atmung bis sich im Brustbereich ein harmonisierendes Gefühl ausbreitet.

5. Konzentriere Dich auf den Bergkristall in Deiner rechten Hand

Aktiviere nun Deine oberen Chakren mit dem Bergkristall. Verbinde hierfür wie beschrieben den Stein zuerst mit Deinem Halschakra und führe die Atmung durch. Verbinde dann den Stein mit Deinem Stirn- und dann mit Deinem Scheitelchakra und wiederhole jeweils die Atmung. Atme Ruhe ein und Anspannung aus. Im Idealfall kannst Du die vitalisierende Kraft nun in all Deinen Chakren spüren.

6. Wieder im Hier und Jetzt ankommen

Lege nun die Steine beiseite und schüttle Dich um wieder im Hier und Jetzt anzukommen. Wenn Du möchtest kannst Du noch einmal Räuchern und mit der Schale durch den Raum gehen um die Energie um Dich herum zu verteilen. Auch Lüften kann jetzt eine gute Idee sein.

 

 

0