Liebeszauber lohnt sich nicht, my Darling!

Eine Ausführung über Liebeszauber von den Hexen der Hexerey

Wer schon einmal von dem Klischee „Hexe“ gehört hat, dem ist sicher auch der Begriff „Liebeszauber“ schon einmal begegnet: Ein Trunk oder ein Duft den man dem Objekt der Begierde nur verabreichen muss um seine oder ihre Liebe zu gewinnen.
Nun, soweit die Theorie – doch wie die gut Fee mit ihren drei Wünschen wohl eher ein Märchen.
Da wir in der Hexerey neben weniger aufgeklärten Menschen auch immer wieder von Junghexen oder anderen interessierten Personen darauf angesprochen werden ob wir „so etwas“ anbieten, möchten wir hier ein paar Worte dazu verewigen.


Eine Person hält eine Flasche mit einem Liebestrank für einen Liebeszauber in den Händen.Die Grundlagen zuerst: Das Gesetz der Resonanz und das der Anziehung

Egal wie man dieses Grundprinzip nennt, ob Resonanz oder Anziehung, gemeint ist damit folgendes: Was Du aussendest, das kommt zu Dir zurück. Wenn Du liebevolles Annehmen und Vertrauen aussendest so findest Du auch Menschen die Dir genau damit begegnen. Sendest Du, wie im Falle eines Liebeszaubers, Täuschung und Manipulation aus, so erhältst Du letztlich nichts Besseres als genau das.
Leider ist es häufig so, dass gerade die „lieben und netten“ Menschen lange Single sind obwohl sie zu allen lieb und nett sind. Da spielt jedoch häufig eine gesunde Portion Selbstzweifel und ein Mangel an Selbstbewusstsein mit in die Resonanz, aber das ist ein anderes Thema. Hier geht es um Liebeszauber, deren Anwendung und potentielle Auswirkungen.

Liebeszauber sind gefährlich

Liebeszauber kommen normalerweise dann zum Einsatz wenn ein Partner verliebt ist und der Andere nicht. Das ist nur logisch, denn wenn beide verliebt wären bräuchte man kein solches Hilfsmittel. Der Zauber versucht Gefühle zu wecken die nicht da sind, wobei „wecken“ hier das falsche Wort ist, denn es wird nur eine Illusion dieser Gefühle erzeugt. Die anwendende Person redet sich oft erfolgreich ein durch den Zauber die „wahren Gefühle“ geweckt zu haben die bis dahin „nur geschlummert“ haben, doch das ist in der Regel ebenfalls eine Illusion. Das geht im Normalfall viel einfacher ohne Tricks (siehe unten). Aber wie alle Illusionen ist auch die des Liebeszaubers nicht von Dauer und irgendwann wird sie platzen.

Jemanden durch einen Liebeszauber Gefühle aufzuzwingen ist in höchstem Maße manipulativ und damit im Bereich der schwarzen Magie angesiedelt. Also lasst bitteschön solchen Unfug!

Die Unsicherheitsfalle

Dass es sich um eine Illusion handelt merkt man als Anwender allein schon an der eigenen Unsicherheit. Anfangs vielleicht noch unbewusst werden Zweifel und Angst dass der Zauber brechen könnte und man die Liebe seines Lebens wieder verliert zum nagenden Begleiter. Misstrauen und Eifersucht gedeihen in diesem Klima besonders gut und verwandeln das Liebeszauber-Idyll nach und nach in eine Hölle für beide.
Sehr häufig herrscht tief im Inneren der anwendenden Person auch der Glaubenssatz „nicht genug“ zu sein und den Traumpartner eigentlich gar nicht verdient zu haben – womit wir wieder beim Gesetz der Resonanz wären. Man benutzt den Liebeszauber als Krücke, weil man meint nicht aus eigener Kraft ein erfülltes Liebesleben erreichen zu können.

Wenn Liebeszauber schiefgehen

Liebeszauber gehören zu den Zaubern bei denen quasi alles schief gehen kann. Zum Bespiel wenn der Zauber zu gut wirkt und das Ziel eine Besessenheit oder eine Obsession entwickelt. Dann ist eine schier krankhafte Eifersucht noch ein milde Begleiterscheinung. Wie sich dann wieder aus dem Netz befreien das man selbst gelegt hat und das sich nun zum goldenen Käfig verwandelt?

„Oh Nein, Ich habe den Falschen erwischt!“ Der Klassiker beim Anwenden eines Liebeszaubers. Man hat sich bei der Zielvorgabe etwas ungenau ausgedrückt oder die falsche Person hat den Trank getrunken. Der Zauber wirkt aber leider nicht bei der Person bei der er wirken sollte. Es kann sehr lange dauern sich daraus wieder zu befreien, siehe auch oben „Obsession“.

„Ich habe den Richtigen erwischt aber er ist gar nicht so wie sich es mir erträumt habe!“ Der gemeinsame Alltag ist die Bewährungsprobe jeder Beziehung. Hat man mit Hilfe eines Liebeszaubers seinen Traumprinzen oder Prinzessin erfolgreich und fest an sich gebunden, was tut man dann wenn man erkennt dass man mit dieser Person unmöglich zusammenleben kann?

Gerade Liebeszauber die man verzweifelt brechen oder zurücknehmen möchte erweisen sich oft als ziemlich hartnäckig.

Was Du aussendest das kommt zu Dir zurück

Wie oben bereits erwähnt ist es bei einem Liebeszauber keine Liebe die Du aussendest. Es ist Manipulation und Du übst „Macht über“ eine andere Person aus. Entsprechend ist das was du zurückbekommst selten angenehm. Manchmal merkt das Ziel eines solchen Zaubers sehr schnell um was es sich handelt. Manchmal erst nach Monaten oder gar nach Jahren. Das Ergebnis ist jedoch das Selbe: Die Illusion fällt, die Täuschung endet, man ist wieder Herr seiner Sinne und man ist vor allem eins – maßlos wütend. Man fühlt sich – gerechtfertigt – getäuscht, betrogen und hintergangen und das kann sich bis zum Hass steigern. Vergeben, vergessen oder verzeihen sind keine Optionen mehr und selbst ein unter Tränen geschluchztes „Ich habe es nur aus Liebe getan“ hilft da auch nicht mehr.

Hier ist ein Mensch zutiefst verletzt und vielleicht auch gedemütigt worden und da ist häufig nur noch Raum für einen Wunsch: Selbst zu verletzen und es dem anderen heimzuzahlen. Resonanz.

Liebeszauber lohnt sich nicht, my Darling!

Liebeszauber erschaffen niemals echte Gefühle, das muss man sich einfach klar machen und sie kosten sehr viel. Auf dem Boden der Täuschung gedüngt mit Eifersucht kann die Liebe nicht wachsen. Vielleicht soll der Liebeszauber auch gar nicht zu längeren Beziehungen führen sondern nur die Chancen auf einen One-Night-Stand erhöhen? Sehr ehrlich zu Dir selbst. Hast Du das wirklich nötig?


Wie es doch funktionieren kann

Der größte Fehler liegt immer darin, im Außen zu erwarten was Du Dir selbst nicht zugestehst. Es gibt aber eine Variation von Liebeszauber die man anwenden kann: Die, die man ausschließlich auf sich selbst wirkt.

Du wünscht Dir Blumen oder Aufmerksamkeit? Schenke sie Dir selbst. Ein „Ich Verwöhne mich selbst Tag“ kann ein wundervoller Zauber sein, der Dich von innen heraus strahlen lässt. Sei einfach nett zu Dir, verwöhne Dich und gönne Dir zum Beispiel ein schönes Schaumbad mit Musik und Kerzenschein, ein gutes Essen im Lieblingsrestaurant oder schreibe einen Liebesbrief an Dich selbst so wie Du ihn gern bekommen würdest. Denke dabei an die Resonanz, die Deine Worte beim Schreiben auslösen. Alle Wünsche, die der Traumprinz/die Prinzessin erfüllen soll, kannst Du Dir selbst erfüllen. Und wenn nicht solltest Du die Wünsche überdenken, anstatt zu faulen Tricks zu greifen.

Liebevoll zu sich selbst zu sein weckt die richtigen Resonanzen. Denn wenn Du Dich so liebst wie Du wirklich bist und Dir das selbst auch gönnst und zeigst, strahlst Du genau das nach außen aus. Du wirst von Deiner Umwelt anders wahrgenommen und als Resonanz bekommst etwas von dem zurück das Du selbst abgibst. Und wenn Dein Traumprinz/-prinzessin Dich bisher nicht beachtet hat, jetzt stehen die Chancen deutlich besser dass es auf natürliche Weise „funkt“.
Viel Glück!


0